Nicht sehen können trennt von den Dingen; nicht hören, trennt von den Menschen.

Öffentliche Informationsveranstaltung für Hörgeschädigte

image1

Donnerstag, 15. August um 16 Uhr im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirche Bad Schwartau, Kaltenhöfer Str. 42

Kannst Du mich hören? Ja, aber nicht verstehen! Dieses Problem haben alle Menschen, die in ihrer Hörfähigkeit eingeschränkt sind. Wenn Hörgeräte für das Sprachverstehen nicht mehr ausreichen, hilft in den meisten Fällen ein Cochlea-Implantat (CI). Mit dem CI und einer ins Innenohr gelegten Elektrode, in Verbindung mit einem außen getragenen Prozessor, können Ertaubte und Menschen mit an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit wieder hören und verstehen.

Bei der Selbsthilfegruppe Cochlea-Implantat (CI) in Bad Schwartau, Kaltenhöfer Straße 42 findet zu diesem Thema am Donnerstag, 15. August um 16 Uhr eine öffentliche Informations-Veranstaltung statt. Die HNO- Fachärztin und Hörakustikmeisterin Daniela Hollfelder vom Universitätsklinikum Lübeck informiert über Möglichkeiten zur Verbesserung oder Wiederherstellung der Hörfähigkeit und stellt sich Ihren Fragen. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, Eintritt frei, Anmeldung bitte unter 0151 – 2354 3294 oder per M@il hartmut@wahl-hc.de